Geschätzte Strategie- und Technologie-Leaders aus der Banken- und Versicherungsbranche

Das Banken- und Versicherungsforum der Inventx steht 2024 unter dem Motto «Kontinuität & Disruption: Die Brücke schlagen zwischen heute & morgen». Hochkarätige Referentinnen wie die Professorinnen Dr. Sita Mazumder von der Hochschule Luzern und Dr. Cornelia Stengel, Rechtsanwältin und Partnerin bei Kellerhals Carrard, zeichnen aktuelle Trends in Schlüsseltechnologien wie Künstliche Intelligenz oder Krypto nach. Tom Schmidt, Partner bei EY und Leiter Cybersecurity Schweiz, beleuchtet die Herausforderungen, die mit der zunehmenden Konvergenz von AI, Quantum und anderen digitalen Innovationstreibern einhergehen.

Best Practices werden Ihnen neue Impulse aus realisierten Digitalisierungsprojekten geben, vorgestellt von Fabian Vögeli, Head IT / CIO bei der Visana Krankenversicherung, und Stefano Salvi, Leiter Workplace & Infrastruktur IT bei der Valiant Bank.

Flankiert wird das Programm durch unser Lunch-Special zu neuen Technologien, zu dem unter anderem unsere Tochtergesellschaft DTI mit intelligentem Informationsmanagement, unser InventxLab und unsere Lernenden mit beitragen.

Wann: Mittwoch, 4. September 2024, von 9.30 Uhr (Einlass ab 8.30 Uhr) bis 15.30 Uhr mit anschliessendem Apéro

Wo: Casino Bern, Casinoplatz 1, 3011 Bern
(Tram Nr. 9 ab Hauptbahnhof Bern in Richtung Wankdorf; bei Anreise mit dem eigenen Auto Parkmöglichkeit in der Kursaal-Parkgarage)

 

Einige Highlights aus unserem Programm:

  • Wie bewegen sich Banken und Versicherungen durch das Spannungsfeld zwischen Normen und Nutzen beim Einsatz der sich rasant ausbreitenden Künstlichen Intelligenz?
  • Wohin haben sich die regulatorischen Rahmenbedingungen für Krypto entwickelt? Wir werfen einen Blick auf die verschiedenen Arten von Kryptowerten und präsentieren Anwendungsbeispiele.
  • Durch die Lösung komplexer Probleme verspricht Quantencomputing die nächste Revolution in der Finanzindustrie. Wie es um die Sicherheit steht, werden wir im Referat «Quantum Safe Encryption» von Urs Rhyner erfahren.
  • Unsere Moderation Marianne Fassbind, bekannt als Wirtschaftsredaktorin und -kommentatorin aus dem Schweizer Fernsehen, wird mit höchster Finanz- und Wirtschaftskompetenz durch den Anlass führen.
  • Das InventxLab und unsere Tochter DTI setzen ebenfalls ihren Schwerpunkt auf KI und werden Sie wiederum mit Darbietungen wie etwa «Holistic Mailroom with AI» aus ihren Innovationsküchen überraschen.

 

Interesse geweckt? Dann werfen Sie doch bitte einen Blick ins komplette Programm:
Download Programm

Melden Sie sich bitte hier an

Bitte beachten Sie, dass sich dieser Event an Mitarbeitende von Banken und Versicherungen richtet. Die finale Teilnahmebestätigung erfolgt mit persönlicher Rückmeldung.

Moderation


lic. oec. publ. Marianne Fassbind


Marianne Fassbind kommentierte über 25 Jahre lang das Geschehen in der Schweizer Wirtschaft. Sie kennt die kommunikativen Herausforderungen bei Management- und Strategiewechsel sowie in Krisensituationen, die zur Schädigung der Reputation führen können. Als Mitglied von Anlagekommission und als Stiftungsrätin von Pensionskassen gehört auch der Vorsorgemarkt zu ihren Kernkompetenzen. Dank ihrer langjährigen Erfahrung als Verwaltungsrätin und Präsidentin des Audit-Komitee eines kotierten Schweizer Unternehmens kennt sie die unterschiedlichen Kommunikationsmechanismen von Verwaltungsrat und Management und ist vertraut mit Finanzberichterstattung und Kapitalmarkttransaktionen. Als ehemalige Finanzvorsteherin der Stadt Rapperswil ist sie zudem mit den Besonderheiten von Politik und Verwaltung vertraut.

Speakers


Prof. Dr. Sita Mazumder
Professorin für Informatik und Business @ Hochschule Luzern


Sita Mazumder promovierte mit summa cum laude im Jahr 2001 am Swiss Banking Institute der Universität Zürich. Ihre Dissertation wurde mit dem Jahresforschungspreis der Universität Zürich ausgezeichnet. Ihr akademischer Weg führte sie unter anderem an die Leonard N. Stern School of Business der New York University, wo sie ihren PostDoc absolvierte.

Derzeit ist Sita Mazumder Professorin für Informatik und Business am Departement Informatik der Hochschule Luzern (HSLU), wo sie auch als Co-Leiterin des Algorithmic Business Research Labs wirkt. Darüber hinaus doziert sie an verschiedenen Institutionen im In- und Ausland. Im Laufe ihres beruflichen Werdegangs war Sita Mazumder unter anderem für die Eidgenössische Bankenkommission (heutige FINMA) und UBS AG tätig. Neben ihrer Professur führt Sita Mazumder ihr eigenes Beratungsunternehmen PURPLE Consult, wirkt als Verwaltungs- und Aufsichtsrätin u. a. bei Helsana, Clientis, Palfinger und ist Kommissionsmitglied der Eidgenössischen Elektrizitätskommission ElCom. Zusätzlich ist sie Autorin von 9 Büchern und zahlreichen Artikeln und Kolumnen.


Tom Schmidt
EMEIA FSO Cybersecurity Competency Leader & Switzerland FSO Cybersecurity Leader @ EY


Tom Schmidt ist Partner bei EY und Leiter Cybersecurity Schweiz. Darüber hinaus ist er EMEIA FSO Cybersecurity Competency Leader und Mitglied des europäischen Cybersecurity-Leadership-Teams. Er hat mehr als 35 Jahre Erfahrung im Bereich Information Technology und mehr als 25 Jahre praktische Erfahrung in Informationssicherheit, Cybersicherheit, Cyber Risk Management sowie regulatorische Compliance.

Tom ist erfahren in der Leitung und Durchführung von Cybersecurity-Assessments, Cybersecurity-Beratungsprojekten, Cloud-Risk- und Cloud-Security-Projekten, IT-Sicherheitsaudits, IT- und Cyber-Risk-Management-Projekten sowie in Third Party Risk Management (TPRM), ISAE-Berichterstattung und allgemeiner IT-Beratung für nationale und internationale Kunden aus dem Finanzdienstleistungs- und Industriesektor. Darüber hinaus hat er mehrere Projekte im Bereich SWIFT Customer Security Program (CSP) geleitet, die organisatorische, technische und regulatorische Aspekte abdecken, und viele Kunden in den Bereichen Informationssicherheitsprozesse, Sicherheitsstrategien und Initiativen zur Umgestaltung der Cybersicherheit beraten.

Tom ist diplomierter Betriebswirt FH / HWV und hält einen Master of Advanced Studies (MAS) in Informationssicherheit. Er ist als ISO 27001 und ISO 22301 Lead Implementer sowie auf internationaler Ebene in CISSP, CISA und CRISC zertifiziert. Zudem ist Tom Schmidt Fachrat und Dozent am MAS Cyber Security der Hochschule Luzern.


Urs Rhyner
Leiter @ InventxLab


Urs Rhyner weist einen erfolgreichen Leistungsausweis im Bereich von IT-Innovation auf. Er leitet das InventxLab und ist Mitglied des Strategic Leadership Teams von Inventx. Zuvor verantwortete er bei Inventx das Produktmanagement und Business Development für die ix.Cloud. Vor Inventx war Urs bei Swisscom Enterprise Customers tätig, zuerst verantwortete er strategische Initiativen und später das IT-Service Delivery Management für die Finanzindustrie sowie zuletzt die Unternehmensentwicklung und das Product Portfolio Management des SAP-Geschäftsbereichs. Weitere berufliche Stationen von Urs waren die Telekurs Multipay AG (heute SIX), wo er im Bereich Payment Acquiring & Processing tätig war, sowie die Business IT AG.

Nach seinem Betriebswirtschaftsstudium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften St. Gallen absolvierte Urs einen Executive MBA in Business Engineering an der Universität St. Gallen (HSG) und bildete sich an der Santa Clara University in einem Silicon Valley Advanced Management Program sowie am IMD in High Performance Leadership weiter.


Gregor Stücheli
Inhaber & Präsident des Verwaltungsrates @ Inventx AG, Chief Executive Officer ad interim


Gregor Stücheli ist eine visionäre Schweizer Unternehmerpersönlichkeit mit langjähriger Erfahrung in der IT- und Telekommunikationsbranche, national wie auch international. Er ist Miteigentümer der Inventx AG, welche er gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Hans Nagel gründete und deren strategische Leitung er nun als Präsident des Verwaltungsrats innehat. Der Absolvent des General-Management-Programms der Harvard Business School startete seine berufliche Karriere bei IBM, für die er in verschiedenen Funktionen in der Schweiz und den USA tätig war. Als CEO der T-Systems Schweiz AG führte er die hiesige Ländergesellschaft und verantwortete als Regionalverantwortlicher die mittel- und osteuropäischen Länder Österreich, Ungarn, Tschechien, Polen und Russland sowie Südafrika.


Stefano Salvi
Leiter Workplace & Infrastruktur IT @ Valiant Bank AG


Stefano Salvi bekleidet bei Valiant Bank seit sechs Jahren die Funktion als Leiter Workplace & Infrastruktur IT. Zuvor war er während mehr als fünf Jahren als Senior Business Analyst IT bei der Bank tätig gewesen, zu der er nach acht Jahren beim Berner IT-Dienstleister Sohard AG (heute Noser Engineering) gestossen war.

Gestartet war Stefano in seine berufliche Karriere mit einer kaufmännischen Banklehre bei der damaligen Privatbank Armand von Ernst & Cie AG. Nachdem er sich nach Abschluss der Lehre zunächst mit Börsenverarbeitung und Treuhand beschäftigt hatte, wechselte er als IT-Supporter in die Informatik und bildete sich in seiner Laufbahn stetig auf diesem Gebiet weiter.

Er absolvierte die Wirtschaftsinformatikschule Schweiz WISS und schloss die Telematikschule Bern als Diplomtechniker HF ab.
Neben zahlreichen Zertifizierungen erwarb Stefano ein CAS in IT-Management & Strategy an der Berner Fachhochschule.

Stefano verfügt über breite Erfahrung in der Unternehmensanalyse, im Projekt- und IT-Servicemanagement sowie im IT-Infrastrukturmanagement.


Fabian Vögeli
Head IT / CIO @ Visana Krankenversicherung


Fabian Vögeli ist seit Januar 2024 Head IT / CIO bei der Visana Krankenversicherung und beschäftigt sich mit der Modernisierung der IT der Krankenkasse. Zuvor verantwortete er als Head IT Management & Transformation sowie Mitglied der IT-Gruppenleitung beim Migros Genossenschaftsbund während mehr als fünf Jahren die agile Transformation, die Cloud Journey, das Lean Portfolio Management, das Sourcing und Vendor Management, die IT-Services sowie das Businesspartnermanagement der Migros Gruppe. Weitere berufliche Stationen waren PwC und Abraxas Informatik AG, wo er zuletzt als Senior Manager das Team im Bereich Technologie-Strategie verantwortete. Vorher war er als Software Ingenieur für die Zürcher Kantonalbank (ZKB) tätig.

Nach seiner Lehre als Softwareentwickler absolvierte Fabian Vögeli einen Bachelor an der ZHAW School of Management and Law in Wirtschaftsinformatik und einen Master in Business Information Systems an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW.


Prof. Dr. iur. Cornelia Stengel
Rechtsanwältin für Finanzmarkt- und Datenschutzrecht und Partnerin @ Kellerhals Carrard


Cornelia Stengel ist Rechtsanwältin für Finanzmarkt- und Datenschutzrecht und Partnerin bei Kellerhals Carrard. Sie berät Banken und Versicherungen in Innovationsprojekten in Zusammenhang mit Digitalisierung, Zahlungssystemen, FinTech, Blockchain / DLT, künstlicher Intelligenz oder Datenpolitik.

Dabei verbindet sie rechtliche Expertise mit unternehmerischer Erfahrung, die sie als Mitglied der Geschäftsleitung ihrer Kanzlei und von Swiss FinTech Innovations sowie als Verwaltungsrätin einer Schweizer Bank gesammelt hat.

Ihr Know-how teilt sie als Gastprofessorin und Leiterin des interdisziplinären #FinTank an der FHNW sowie als Dozentin an verschiedenen Hochschulen, aber auch als Expertin der Bundesverwaltung und ständiger Gast der Fachkommission Digitalisierung der Schweizerischen Bankiervereinigung.

Abstracts

Prof. Dr. Sita Mazumder
Professorin für Informatik und Business @ Hochschule Luzern


Mittlerweile ist die dritte Generation der Generative-Pre-trained-Transformer (GPT)-Modelle von OpenAI am Markt und die Künstliche Intelligenz (KI) definitiv in der Allgemeinheit angekommen. Die rasante Entwicklung der KI in der jüngsten Zeit stellt Unternehmen vor ein Spannungsfeld zwischen Nutzen und Normen. So bieten die KI-Technologien grosses Potenzial zur Effizienz- und Effektivitätssteigerung. Gleichzeitig aber müssen diese Anwendungen immer mehr regulatorischen Anforderungen und ethischen Richtlinien genügen. Das Referat wird diese Komplexität beleuchten – mit einem Tour d’Horizon, wo wir heute in der Entwicklung der KI stehen, welche Normen am meisten einschneiden und welche Entscheidungen Unternehmen zu treffen haben. Ein Blick, wie die Künstliche Intelligenz die Effizienz, Genauigkeit und Wettbewerbsfähigkeit in der Finanzbranche steigern kann, rundet den Beitrag ab.

Tom Schmidt
EMEIA FSO Cybersecurity Competency Leader & Switzerland FSO Cybersecurity Leader @ EY


Cyber Risiken gehören mittlerweile seit mehreren Jahren zu den Top-Unternehmensrisiken, vor allem in der Finanzbranche. Entsprechend weist auch die FINMA als Regulator in ihrem Risikomonitor 2023 Cyberattacken als eine der Hauptbedrohungen aus. Der schnelle technologische Wandel, Anpassungen an den Geschäftsmodellen, intensivere Zusammenarbeit mit Dienstleistungserbringern und Geschäftspartnern sowie der Fachkräftemangel im Sicherheitsbereich erhöhen bei den Unternehmen die Hürden bezüglich Cybersecurity zusätzlich. Das Referat adressiert den aktuellen Stand bezüglich Sicherheit in der Finanzbranche und die Herausforderungen, aber auch die Chancen, mit welchen sich die Finanzinstitute gegenwärtig und in Zukunft konfrontiert sehen.

Urs Rhyner
Leiter @ InventxLab


Das Thema Quantum Computing wird in der Praxis immer präsenter. Angetrieben von stetig wachsenden, globalen Investitionen in diese neue Computer-Technologie werden regelmässig beachtliche Fortschritte erzeugt. Noch ist die Leistung der aktuellen Generation von Quanten-Gate-Computern nicht ausgereift, aber es wird intensiv an Rechnern mit mehreren tausend Qubits und Scale-Out-Architekturen für den Betrieb in kommerziellen Rechenzentren gearbeitet. In wenigen Jahren wird die Leistungskapazität um Faktoren höher und die innovative Rechentechnologien für die globalen Marktteilnehmer verfügbar sein – mit folgenschwerem Impact auf die Sicherheit der aktuellen IT-Systeme. Denn die Potenzierung der Rechenleistung durch Quantenrechner greift gängige Verschlüsselungstechnologien an. Urs Rhyner zeigt den aktuellen Stand der Technik und die Bedrohungslage auf und präsentiert einen Leitfaden für die Praxis, um die Risiken zu mitigieren. Insbesondere für die Finanzindustrie ergibt sich dringender Handlungsbedarf.

Stefano Salvi
Leiter Workplace & Infrastruktur IT @ Valiant Bank AG


Die Valiant Bank geht im Sommer 2022 eine Partnerschaft mit der Inventx als neuen Workplace Provider ein. Das Projekt Weisshorn wird im September 2022 mit dem Ziel lanciert, nebst dem Provider-Wechsel insgesamt 2’000 Endgeräte – stationär und mobil – in die ix.Cloud und auf Microsoft 365 zu migrieren. Dies integriert in einem hybriden Managed-Services-Modell von Inventx.

Die erfolgreiche Migration wurde innerhalb von nur 15 Monaten umgesetzt, wobei eine enge Zusammenarbeit zwischen Inventx und Valiant entstand. Insbesondere um die Mitarbeitenden in ihren täglichen Arbeitsabläufen nur minimal zu beeinträchtigen. Für die Akzeptanz der neuen Lösung bei den Anwenderinnen und Anwendern war es von höchster Wichtigkeit, die Mitarbeitenden der Valiant zu schulen und sie vertieft mit den neuen Arbeitsmethoden vertraut zu machen, welche die digitalen Tools ermöglichen.

Im Rahmen der 15 Teilprojekte wurde das Projekt-Team nicht nur inhaltlich gefordert, sondern es entstand auch eine positive Team-Dynamik, welche schlussendlich einen entscheidenden Anteil am Erfolg des Projekts hatte.

Fabian Vögeli
Head IT / CIO @ Visana Krankenversicherung


Ein Reisebericht aus der Praxis von agilen Wertströmen, zu DevOps Teams hin zum selektiven Outsourcing.

Eine moderne und schlanke IT-Organisation ist die Grundvoraussetzung für eine kundenorientierte und effiziente Krankenversicherung. Moderne Technologien, ein hoher Grad an Standardisierung und konsequent integrierte Applikationssysteme sind die Essenz, um unsere Prozesse zu automatisieren und für unsere Kunden das bestmögliche Kundenerlebnis zu bieten. Mit schlanken, gut organisierten und an den Zielen von Wertströmen ausgerichteten DevOps Teams sowie einer Kultur der kontinuierlichen Weiterbildung schaffen wir den Spagat zwischen Modernisierung und Harmonisierung unserer Technologien und Applikationen. Dabei spielt die strategische Zusammenarbeit mit externen Technologiepartnern eine wesentliche Rolle, um in einem umkämpften Markt von IT-Fachkräften mit dem rasanten technologischen Fortschritt mithalten zu können. Ausserdem ermöglicht uns das selektive Outsourcing von Dienstleistungen, dass wir uns auf die wesentlichen Aufgaben zur Unterstützung unserer Fachbereiche konzentrieren und flexibel auf sich verändernde Bedürfnisse reagieren können.

Vor diesem Hintergrund hat sich die Visana vor knapp eineinhalb Jahren entschieden, unsere IT grundlegend neu zur organisieren und bestehende Strukturen sowie Technologien konsequent zu hinterfragen. In diesem Referat geben wir einen Einblick in unsere erste Etappe auf dieser langen und herausfordernden Reise hin zu einer modernen und schlanken IT.

Prof. Dr. iur. Cornelia Stengel
Rechtsanwältin für Finanzmarkt- und Datenschutzrecht und Partnerin @ Kellerhals Carrard


Die Schweiz hat sich in den letzten Jahren als bedeutendes Zentrum für Kryptowerte etabliert. Mit einer Kombination aus regulatorischem Fortschritt, technologischer Innovation und einer aufgeschlossenen Haltung gegenüber neuen Finanzinstrumenten hat das Land eine ideale Umgebung für Kryptowerte geschaffen. In diesem Referat werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Arten von Kryptowerten, die regulatorischen Rahmenbedingungen und aktuelle Anwendungsbeispiele auf dem Schweizer Finanzplatz. Lassen Sie sich auf den neuesten Stand zum Thema Krypto bringen und erfahren Sie, welche Fragen im Moment diskutiert werden.

Special «ix.perience New Technologies»

Künstliche Intelligenz entwickelt sich mit atemberaubendem Tempo. Die Inventx ist gerüstet, den Wettlauf zu gewinnen: Auf verschiedensten Ebenen machen wir uns und unsere Kunden AI-ready. Wir forschen im InventxLab daran, unsere Tochter DTI bringt Smartness und Intelligenz ins Dokumentenmanagement und selbst unsere Lernenden tüfteln an Anwendungsszenarien für den praktischen Einsatz. Wir präsentieren Ihnen einen spannenden AI-Cocktail begleitend zum Lunch!

 


Kaspar Tappolet
CEO @ DTI Gruppe


Kaspar Tappolet CEO und Mitinhaber der DTI Gruppe einer Inventx Tochterfirma, verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in führenden Positionen im Dokumentenumfeld. Er war in verschiedenen Schlüsselrollen tätig, darunter als langjähriger CEO der Xerox Schweiz AG. Vor seinem Einstieg bei der DTI Gruppe war er als Mitglied der Gruppen Geschäftsleitung von Swiss Post Solutions AG. Gerne wird sich Ihnen das DTI Team, zusammen mit zwei Partnerfirmen vorstellen und die Holistic Mailroom Lösung in den Pausen des Events detailliert aufzeigen.


Carla Caspar
Strategic Innovation Manager @ InventxLab


Carla Caspar ist seit 2013 bei Inventx und leitete bis Ende 2023 den Bereich Data Science & AI. Sie beriet Inventx-Kunden bei ihrer Strategie in diesem Bereich und verantwortete intelligente Lösungen für mehr als 30 Banken- und Versicherungen. Seit Beginn 2024 ist Carla als Strategic Innovation Manager eine von drei Innovator:innen im InventxLab. Zuvor war sie Teamleiterin im Bereich Financial Engineering bei der Zürcher Kantonalbank. Sie ist zudem Fachrat bei Graubünden Digital.

Vergleichen Sie grosse und kleine Sprachmodelle sowie On-Premise versus Public Cloud Setups. Entdecken Sie, wie diese Technologien in verschiedenen Umgebungen performen und welche weiteren Kriterien für das ideale Betriebskonzept ausschlaggebend sind.


Reto Spiller
Senior Client Delivery Manager @ Inventx AG


Reto Spiller arbeitet als Informatik Engineer bei der Inventx AG in Chur und ist dort als Senior Client Delivery Manager tätig. Zusätzlich ist er als Grundbildungsverantwortlicher für die Rekrutierung und Ausbildung von Informatik-Lernenden zuständig. Er legt grossen Wert auf die Aus- und Weiterbildung junger Fachkräfte und betont die Wichtigkeit von Soft Skills in der IT-Branche.

Im Projekt, welches durch die Inventx-Lernenden geplant und umgesetzt wurde, können Besuchende am Stand sich mit der Künstlichen Intelligenz messen. Spielerisch kann in einem Quizduell herausgefunden werden, ob Mensch oder Maschine schneller ist.


Fabio Aresu
Partner und digitaler Markenarchitekt @ Markenkern AG


In seinem Twitterprofil steht «Leidenschaftlich rational, manchmal bis zur Schmerzgrenze. Selten darüber hinaus» – Fabio denkt in Systemen und Zusammenhängen und erkennt so Chancen, während sie anderen noch verborgen bleiben. Dies verlangt dem Team in Sachen Agilität einiges ab. Digitalisierung hat für ihn nur am Rande mit Code, sondern viel mehr mit Verhaltensökonomie zu tun und ist deshalb eines seiner Spezialgebiete. Fabio ist Unternehmer, Startup-Berater und Markenarchitekt aus Überzeugung sowie auch als Dozent und Fachvorsteher tätig. Er hält einen Master in Wirtschaftskommunikation.

Kontakt

Anke Thim
Inventx AG
Spezialistin Marketing & Kommunikation
T +41 81 287 17 64

Wir freuen uns auf Sie!

«Mit Inventx als Partnerin profitieren wir von fundiertem Know-how und einer flexiblen, skalierbaren IT-Infrastruktur.»
Volker Schmidt Leiter Informatik und Mitglied der Geschäftsleitung Schweiz
Mehr erfahren